Gewinnen mit Automatisierung: Moderne Speichererfahrung

Das Wort Automatisierung wurde erstmals in den 1940er Jahren geprägt, um die zunehmende Abhängigkeit von automatischen Prozessen in der Automobil- und Fertigungsbranche zu beschreiben. Seitdem hat sich unser Verständnis von Maschinen sprunghaft weiterentwickelt, und heute arbeiten diese selbstverwalteten Systeme mit uns zusammen, um die menschlichen Fähigkeiten und die Kreativität zu erweitern.

Im letzten Jahrhundert haben wir eine Fülle von bahnbrechenden Automatisierungen erlebt, angetrieben von technologischen Fortschritten, die Prozesse optimieren, Erfahrungen personalisieren und die Entscheidungsfindung verbessern. Laut der Future of Intelligence-Umfrage von IDC stuften mehr als ein Drittel der Befragten die Automatisierung als entscheidend für die Steigerung der Unternehmensintelligenz ein. Zweifellos müssen die IT-Führungskräfte von heute die Kluft zwischen Mensch und Maschine überwinden und neue Denkweisen einladen, um die Automatisierung als Werkzeug für mehr Effizienz zu nutzen.

Deshalb können wir nicht von a sprechen moderne Speichererfahrung ohne über Automatisierung zu diskutieren. Im Kern ist Automatisierung eine Technologie, die Menschen von mühsamen und alltäglichen Aufgaben befreit und es uns ermöglicht, uns auf höherwertige Herausforderungen zu konzentrieren. Aber in der heutigen hypervernetzten Umgebung und bei Veränderungen wie Remote-Arbeit, einem höheren Volumen an Datentransaktionen und erhöhten IT-Arbeitslasten kann die Automatisierung die allgemeine Agilität und Fähigkeit eines Unternehmens verbessern, auf Kundenanforderungen zu reagieren.

Hier sind drei allgemeine Vorteile der Datenspeicherautomatisierung.

Verbesserte Produktivität

Die Mitarbeiterproduktivität ist vielleicht der offensichtlichste aller Vorteile der Automatisierung. IT-Teams arbeiten rund um die Uhr, um das Datenspeicher-Ökosystem ihrer Organisation zu warten und geschäftskritische Daten zu sichern. Dieser Prozess beinhaltet jedoch sich wiederholende und zeitaufwändige Aufgaben. In bestimmten Sektoren wie Gesundheitsdiensten ist Zeit von entscheidender Bedeutung, und alles, was nicht optimal ist, kann unbeabsichtigte Folgen für die Patientenerfahrung haben.

Um der Kurve immer einen Schritt voraus zu sein, 2M-IT, einer der größten Anbieter von Gesundheitsdatenanalysen in Finnland, hat sich entschieden, sich auf PowerScale von Dell zu verlassen, um die Arbeitsbelastung seiner überlasteten Belegschaft zu verringern und gleichzeitig die Veränderungen im Gesundheitswesen zu bewältigen. Automatisierte Arbeitsabläufe befreien das medizinische Personal von arbeitsintensiven Aufgaben und ermöglichen es den Mitarbeitern, sich auf wichtigere Aufgaben wie die Patientenversorgung zu konzentrieren.

Beschleunigen Sie die Ergebnisse, indem Sie Advanced Analytics aktivieren

Daten und Analysen werden von vielen IT-Führungskräften als Strategie und Priorität angepriesen; Dennoch werden 68 % der für Unternehmen verfügbaren Daten nicht ausreichend genutzt. Denn die Aufbereitung von Daten für die Analyse ist ein mühsames Unterfangen, das Unternehmen viel Zeit und Geld kostet. Daher wäre es für Führungskräfte wirtschaftlich sinnvoll, Maschinen einzusetzen, um den tatsächlichen Wert von Daten zu nutzen. Gartner schätzt, dass bis 2025 die 10 % der Unternehmen, die Best Practices für KI einführen, mindestens dreimal mehr Wert aus ihren Bemühungen ziehen werden als die 90 % der Unternehmen, die dies nicht tun.

Duos Technologies-Gruppe ist ein Unternehmen für intelligente Technologielösungen, das sich auf die PowerEdge-Server von Dell verlässt. Es bietet führenden Güterbahnen wie CSX automatisierte Inspektionen von Schienenfahrzeugen, um Daten zu erfassen und Analysen in Echtzeit durchzuführen. Bei geschätzten 1,3 TB an Daten, die täglich pro Inspektionsportal generiert werden, ist es entscheidend, dass Informationen schnell verarbeitet und analysiert werden, um Kunden umsetzbare Informationen zu liefern.

Roboter werden Menschen ergänzen, nicht ersetzen

Unbestreitbar hat das Aufkommen der Automatisierung, wie bei jeder neuen Technologie, eine Mischung aus Aufregung und Unsicherheit mit sich gebracht. Entgegen der Befürchtungen, Arbeitsplätze an Roboter zu verlieren, prognostiziert das Weltwirtschaftsforum, dass bis 2025 durch Automatisierung 97 Millionen neue Rollen entstehen werden. Einstiegspositionen werden verschwinden, ersetzt durch „Jobs der Zukunft“ mit besseren Möglichkeiten, die noch niemand zuvor gemacht hat.

Da die Automatisierung weiterhin beispiellose Fortschritte in Richtung Effizienz macht, müssen die Mitarbeiter in diesen Positionen mit den richtigen Fähigkeiten ausgestattet sein, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Um sicherzustellen, dass die Belegschaft für neue IT-Rollen zukunftsfähig ist, müssen Führungskräfte in die Zukunft investieren und Anstrengungen unternehmen, um die Lücke bei den digitalen Fähigkeiten zu schließen.

Wir bei Dell wissen, wie wichtig es ist, Talente weiterzubilden und zu fördern, die zu zukünftigen Innovatoren werden können. In einer Partnerschaft mit der University Sains Malaysia (USM) arbeiten wir beispielsweise daran, industriereife Absolventen durch das USM LIFE-Programm auszubilden, das sich für kreatives und erfahrungsorientiertes Lernen einsetzt. Indem es den Schülern die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt, bereitet es sie darauf vor, in diesen herausfordernden Zeiten agil, belastbar, anpassungsfähig und innovativ zu sein.

Abschließend gewinnen die Roboter nicht; Menschen sind. Als Menschen sind wir in unserer Kapazität begrenzt, aber wir können uns auf Technologie und Automatisierung verlassen, um ein Effizienzniveau zu erreichen und Möglichkeiten zu nutzen, die einst unvorstellbar waren. Die Welt wird sich nur immer schneller verändern, und wer nicht automatisiert, wird abgehängt. Diejenigen, die dies jedoch tun, werden eine neue Welt voller Möglichkeiten und erhöhter Produktivität sehen.

Author: admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.