5 kritische Kennzahlen, die ein Biopharma-Jahr über Erfolg oder Misserfolg entscheiden können

Diese Woche betrachten wir fünf kritische Betriebskennzahlen, die das Jahr eines Biopharma-Herstellers über Erfolg oder Misserfolg entscheiden können. Solche, die Biopharma-Führungskräfte oft schwer zu messen haben, wenn das Unternehmen über kleine Buchhaltungspakete und manuelle Prozesse hinauswächst:

  1. Lieferleistung des Lieferanten
  2. Lieferleistung des Kunden
  3. Leistung des Fertigungsplans
  4. Auswirkungen auf das Qualitätsmanagement
  5. Leistung des Qualitätsaudits

Wir sehen oft, dass Unternehmen diese KPIs nicht überwachen, weil sie schnell wachsen und ihre bestehenden Systeme nicht mithalten können oder sie nicht über die Funktionalität verfügen, die erforderlich ist, um die Exzellenz der Fertigung voranzutreiben und aufrechtzuerhalten. Lassen Sie uns untersuchen, wie die richtige digitale Plattform den Unterschied zwischen Fertigungsexzellenz und verpassten Gelegenheiten ausmachen kann.

1. Lieferleistung des Lieferanten

Verwalten der Lieferkette, um zugesagte Termine einzuhalten.

Für jeden Hersteller ist es entscheidend, wie gut er seine Lieferkette verwaltet, ob die Lieferung pünktlich ist oder nicht. Für diejenigen, die auf ihre Endprodukte warten, kann dies lebensverändernd sein. Biopharma-Unternehmen müssen Rohstoffe von zugelassenen und qualitätsgeprüften Lieferanten beziehen und ihr Hersteller innerhalb der erwarteten Vorlaufzeiten, um Produkte termingerecht zu produzieren.

Bei Merit arbeiten wir oft mit Biopharma-Kunden zusammen, die so schnell wachsen, dass ihr Lieferbedarf die Lieferfähigkeit ihres Hauptlieferanten bei weitem übersteigt. Ebenso oft versäumen sie es, einen Zweitlieferanten zu prüfen, zu behalten und in den Fällen, in denen der erste Lieferant nicht ausreicht, produktionsbereit zu sein.

Ein Einblick in die Leistungstrends der Anbieter, einschließlich pünktlicher Lieferung und Qualitätsleistung, kann ein Biopharmaunternehmen frühzeitig warnen, das die Kapazität seines Anbieters durch Wachstum belastet oder sich einfach stark auf einen Anbieter verlässt. Die automatisierte Lieferantengenehmigung und -durchsetzung macht es effizienter, mit mehreren zugelassenen Lieferanten für kontrollierte Artikel zusammenzuarbeiten, und stellt sicher, dass Biopharmahersteller über angemessene Bezugsquellen verfügen, um ihre prognostizierten Produktionspläne zu erfüllen.

Um die Lieferleistung der Anbieter zu verfolgen, sollten Sie Folgendes messen und daran arbeiten, die Leistung Ihrer Anbieter zu verbessern:

  • Pünktliche Lieferleistung
  • Durchschnittliche Vorlaufzeit des Lieferanten für eingekaufte Materialien
  • Materialeingang Qualitätsleistung

2. Lieferleistung des Kunden

Produktionsaufträge rechtzeitig planen, um Liefertermine einzuhalten.

Die Kundenlieferleistung misst, wie Ihr Unternehmen die von Ihren Kunden erwarteten Standards erfüllen kann. Es zeigt, wie erfolgreich Sie Ihre Produkte pünktlich und mit geplanten Ressourcen ohne zusätzliche Kosten für das Unternehmen an Ihre Kunden liefern.

Im Gegensatz zu den meisten Branchen, die von der Kundenbestellung bis zur Produktion oder Abwicklung reichen, müssen Biopharmaunternehmen zwischen dem Zeitpunkt der Auftragserteilung und der Produktionsbereitschaft auch bedeutende Schritte zur „Kundenbereitschaft“ absolvieren. Diese Schritte umfassen den Erhalt von spezifischem Ausgangsmaterial vom Kunden, die Zusammenarbeit an genauen Spezifikationen, die Freigabe von Rohstoffchargen, die Freigabe bestimmter Herstellungsverfahren und Toleranzen sowie spezifische Anweisungen, die vereinbart und eingehalten werden müssen.

In Ermangelung eines digital gesteuerten Prozesses fragen sich die Hersteller: „Haben wir das erwartete Ausgangsmaterial vom Kunden zum vereinbarten Termin erhalten?“ Konnten wir das vorgeschlagene Chargenprotokoll für den Kunden zur Abnahme erstellen, beides innerhalb der vereinbarten Zeit? Wenn nicht, wie wirkt sich das auf das Zusagedatum aus?”

Die richtige digitale Plattform und Plattform für die Zusammenarbeit mit Kunden hilft, diese Probleme zu beseitigen, und gibt dem Hersteller die Antworten auf diese Fragen zur Hand.

Kritische Kennzahlen zur Kundenbereitstellungsleistung sollten Folgendes umfassen:

  1. Lieferleistung des Kundenauftrags (pünktlich, vollständig, in Spezifikation)
  2. Angebotsvorlaufzeiten für Kundenaufträge
  3. Zykluszeiten von Kundenaufträgen vom ersten Kontakt bis zum unterzeichneten Vertrag/Auftrag

3. Leistung des Fertigungsplans

Produkte schnell genug produzieren, um Liefertermine einzuhalten.

Wenn Ihre Bestellungen eingehen, sollten Sie die Liefertermine nicht schätzen oder schätzen müssen. Dies wird Ihre Kunden frustrieren und Ihre Glaubwürdigkeit bei ihnen beeinträchtigen. Mit starken Leistungskennzahlen für den Fertigungsplan stellen Sie sicher, dass Ihre Aufträge am effizientesten erfüllt werden, ohne Unterbrechungen, Verzögerungen oder Stress.

Biopharmaunternehmen, die uns beauftragen, haben in der Regel 40 % oder mehr ihrer tatsächlichen Produktionszeit in einem kollektiven „anderen Zeit“-Eimer gebunden, der nichts mit der tatsächlichen Zykluszeit zu tun hat.

Was füllt diesen riesigen “anderen” Eimer? Manchmal wird Zeit verschwendet, weil ihnen der Einblick in Qualitätskontrolltests fehlt. Manchmal können sie die Produktion nicht planen, weil sie zu spät feststellen, dass das benötigte zertifizierte Personal nicht verfügbar ist. Weitere Tropfen auf den heißen Stein. Manchmal erfolgt die Gerätekalibrierung nicht rechtzeitig, was zu weiteren Verzögerungen führt. Manchmal sind es all diese Situationen und eine Vielzahl anderer Einschränkungen, die sie nicht bewältigen können, weil ihnen eine integrierte, digitale Plattform fehlt – eine, die ihnen die Transparenz bietet, die sie benötigen, um sicherzustellen, dass diese Prozesse rechtzeitig ablaufen, damit die Produktionslinie pünktlich läuft .

Um die Leistung des Fertigungsplans zu überwachen, sollten Sie diese Leistungskennzahlen verwenden:

  • Prozentsatz der pünktlichen Fertigstellung des Fertigungsauftrags
  • Produzierte Materialien, die einen Nachbearbeitungsprozentsatz erfordern

4. Auswirkungen des Qualitätsmanagements

Bestehen von Kundenqualitätstests.

Auch wenn pünktliche Lieferung kein Problem ist, pünktliche Lieferung und die Einhaltung strenger Qualitäts- und Compliance-Richtlinien sein kann. Wenn wir uns mit diesen Kunden treffen, lautet eine der wichtigsten Fragen, die wir stellen: „Können Sie innerhalb Ihres Qualitätsmanagementsystems konsistente Leistungen erbringen und gleichzeitig die Verfügbarkeitsfristen einhalten?“

Die richtige digitale Plattform mit Kontrollen kann dazu beitragen, dass das Produkt, das unsere Kunden an ihre Kunden liefern, den erwarteten Qualitätsrichtlinien und -erwartungen entspricht. Dies schafft nicht nur Vertrauen in die Beziehung, sondern hilft dem Hersteller auch, kostspielige Abhilfemaßnahmen zu vermeiden, die andernfalls erforderlich wären.

Ein weiterer Schmerzpunkt, von dem wir hören, ist, dass Qualitätstests, Inspektionen und andere Freigabeprozesse einen Engpass in der Lieferkette schaffen. Meistens ist dies darauf zurückzuführen, dass der Hersteller die Anforderungen an QC-Tests nicht nach vorne einsehen kann.

Das Verständnis der Abhängigkeiten und der erforderlichen Zeit- und Qualitätsressourcen, die erforderlich sind, um den Zeitplan einzuhalten und geplante Liefertermine einzuhalten, ermöglicht es der Organisation, Pläne und/oder Ressourcen anzupassen und diese unangenehmen Überraschungen zu vermeiden.

Wir empfehlen Ihnen, den Qualitätsdurchsatz mit diesen Metriken zu verfolgen:

  • Durchschnittliche Tage für die Inspektion und Entsorgung eingehender gekaufter Materialien
  • Durchschnittliche Tage zur Inspektion und Entsorgung hergestellter Materialien
  • Anzahl der Tage, um Abweichungen/Nichtkonformitäten zu beheben

5. Durchführung des Qualitätsaudits

Nachweis, dass Sie Ihre Verpflichtungen zur Produkt- und Patientensicherheit erfüllen.

Die Nachverfolgung Ihrer Einhaltung von Vorschriften zur Produkt- und Patientensicherheit ist für Ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Ob es sich um ein offizielles FDA-Audit, ein internes SOP-Compliance-Audit oder ein Lieferanten-Qualitätsprozess-Audit handelt, die von Ihnen eingerichteten Kontrollen helfen Ihnen dabei, die Patientensicherheit und die langfristige Rentabilität Ihres Unternehmens zu gewährleisten. Ein robustes Compliance-Programm ist unerlässlich, um zu bestätigen, dass Audits effektiv sind und dass Sie die aus Ihren Kontrollen gewonnenen Informationen zur Verbesserung Ihrer Geschäftsprozesse verwenden.

Wir glauben, dass dies die führenden Indikatoren sind, die für die Leistung von Qualitätsaudits verfolgt werden müssen:

  • Pünktliche Abschlussquoten für geplante Audits
  • Anzahl der Hauptverstöße
  • Prozentsatz der Fälle von Nichtkonformität mit hohem Risiko
  • Prozentsatz wiederkehrender Probleme
  • Zeit bis zum Abschluss für Korrekturmaßnahmenanforderungen

Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, die für Sie wichtigen Kennzahlen mithilfe der richtigen digitalen Geschäftsplattform besser zu messen und zu verwalten, helfen wir Ihnen gerne. Erfahren Sie, wie Merit for Life Science – Operations Ihnen die Grundlage geben kann, die Ihr Unternehmen für den Erfolg benötigt.

Wenden Sie sich für weitere Informationen an unser Team.

The post 5 Critical Metrics That Can Make or Break a Biopharma’s Year erschien zuerst auf Merit Solutions – ​Empowering Growth & FDA Compliance.

.

Author: admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.